Ein entschiedenes NEIN zu QR-Codes!

Ansichten: 593
Lese­zeit4 min

Hier die Wie­der­ga­be einer wich­ti­gen Erklä­rung der Mos­kau­er KPRF vom 16.11.2021 zur Ein­füh­rung von 2G/3G im gesam­ten öffent­li­chen Leben Russ­lands. Die Erklä­rung ist fast 1:1 auf die Bedin­gun­gen in Deutsch­land über­trag­bar. Ger­ne dürft ihr den Text ver­brei­ten und abdru­cken. Die hier leicht amge­pass­te Über­set­zung stammt von Rote Coro­na Rebel­len.

Erklärung des Moskauer Stadtkomitees der KPRF in Zusammenhang mit den Versuchen der Herrschenden die totale Einführung von QR-Codes [Covid-Zertifikate/Anm. d. Übers.] gesetzgeberisch zu verfestigen.

Der rus­si­sche Kapi­ta­lis­mus nimmt immer häss­li­che­re For­men an. Auf­grund der Ver­tie­fung der Kri­sen­ten­den­zen, dem Anwach­sen von Wider­sprü­chen, der Ver­schlech­te­rung der mate­ri­el­len Lage eines bedeu­ten­den Teils der Bevöl­ke­rung, dem Abbau von Ele­men­ten des Sozi­al­staats, der Zer­set­zung des Bil­dungs- und Gesund­heits­sys­tems und vie­len wei­te­ren Pro­ble­men, sinkt das Ver­trau­en des Volks zu den Herr­schen­den zwangs­läu­fig und sin­ken die Bewer­tun­gen staat­li­cher Struk­tu­ren und füh­ren­der Köp­fe. Dar­auf reagiert das herr­schen­de Regime nicht auf dem Wege der Ein­rich­tung eines Dia­logs mit der Gesell­schaft, son­dern im Gegen­teil mit einem schar­fen Anzie­hen der Dau­men­schrau­ben in Form der Ein­füh­rung strengs­ter Geset­ze und Beschrän­kun­gen, Wahl­fäl­schun­gen mit Hil­fe der mehr­tä­gi­gen, häus­li­chen und elek­tro­ni­schen Abstim­mung, Ver­fol­gun­gen bezüg­lich der Oppo­si­ti­on und an ers­ter Stel­le der lin­ken Patrio­ten und Kommunisten.

Vor die­sem Hin­ter­grund fin­det die schritt­wei­se Ver­schär­fung der epi­de­mio­lo­gi­schen Situa­ti­on statt, stei­gen die Kenn­zah­len der Über­tra­gung der Coro­na­vi­rus­in­fek­ti­on und steigt die Zahl der Todes­op­fer. Die Herr­schen­den benut­zen die Pro­ble­me der Aus­brei­tung des Coro­na­vi­rus als Vor­wand für die immer grö­ßer wer­den­de Ver­schär­fung der Kon­trol­le über die Bürger.

Genau so ein Ziel ver­folgt die von der Regie­rung Russ­lands vor­ge­schla­ge­ne Geset­zes­än­de­rung, wel­che fak­tisch eine tota­le Aus­wei­tung der QR-Code-Anwen­dung, unter ande­rem zum Besuch öffent­li­cher Orte und für Fahr­ten [im öffent­li­chen Fernverkehr/​Anm. d. Übers.], vorsieht.

Die Ver­wirk­li­chung ent­spre­chen­der Geset­zes­in­itia­ti­ven bedeu­tet eine flä­chen­de­cken­de Segre­ga­ti­on im Land. Mil­lio­nen Bür­gern, wel­che für das Recht auf die Frei­wil­lig­keit einer infor­mier­ten Ent­schei­dung ein­ge­tre­ten sind und sich der Imp­fung ver­wei­gert haben, wel­che von den olig­ar­chi­schen Herr­schern auf­ge­nö­tigt wur­de, droht nun die Ver­wand­lung in Aus­sät­zi­ge, wel­chen die Mög­lich­keit ein nor­ma­les Leben zu füh­ren ent­zo­gen ist. Es lohnt zu beto­nen, dass die aller­ab­scheu­lichs­ten Ver­tre­ter der olig­ar­chi­schen Eli­ten die wah­ren Absich­ten der herr­schen­den Klas­se im Bezug zum ein­fa­chen Volk – ihr Stre­ben den Strick um den Hals der arbei­ten­den Mehr­heit enger zu zie­hen – bereits nicht län­ger ver­ber­gen. Ein Bei­spiel dafür ist die skan­da­lö­se und dem Wesen nach extre­mis­ti­sche Bekun­dung eines Pro-Kre­mel-Jour­na­lis­ten, dem Pres­se­se­kre­tär von »Ros­neft« [ein­fluss­rei­cher rus­si­scher Staatsbetrieb/​Anm. d. Übers.] Micha­el Leon­tew, wel­cher es wag­te das Volk »Vieh« zu nen­nen, das man angeb­lich »ste­chen« müs­se. Die Herr­schen­den und ihre Ver­tre­ter vor Ort, wel­che ähn­li­che Über­le­gun­gen anstel­len, berei­ten sich dar­auf vor eine gene­ral­stabs­mä­ßi­ge Apart­heid für ihre Mit­bür­ger zu instal­lie­ren, was ein Gefühl der tie­fen Empö­rung und Sor­ge um die Zukunft unse­res Lan­des her­vor ruft.

Die Kom­mu­nis­ten der Haupt­stadt pro­tes­tie­ren ent­schie­den gegen die Ver­wen­dung ver­fas­sungs­feind­li­cher, mit­tel­al­ter­li­cher, unmensch­li­cher und offen faschis­ti­scher Metho­den in der Füh­rung des Lan­des. Der Ver­such unter dem Lärm des schein­ba­ren Kamp­fes mit einer gefähr­li­chen Erkran­kung das QR-Code­sys­tem aus­zu­wei­ten, wan­delt sich unter Ein­be­zie­hung der Gesell­schaft in ein digi­ta­les Kon­zen­tra­ti­ons­la­ger unter Ver­let­zung der ele­men­tars­ten Men­schen­rech­te – vom Recht auf Bewe­gungs­frei­heit, zum Recht auf die Unver­letz­lich­keit des Pri­vat­le­bens und die Frei­wil­lig­keit medi­zi­ni­scher Eingriffe.

Die ver­lo­ge­nen Ver­su­che der selbst­er­nann­ten rus­si­schen Eli­ten die brei­ten Mas­sen des angeb­lich unver­nünf­ti­gen Volks zu Ver­ant­wort­li­chen für das Auf­flam­men der Pan­de­mie zu erklä­ren, zeugt anschau­lich vom Stre­ben des herr­schen­den Regimes sich der Ver­ant­wor­tung für den Ver­fall des Gesund­heits­sys­tems, des Raubs an den Schät­zen des Lan­des, der Selbst­herr­schaft und der kri­mi­nel­len Inkom­pe­tenz, zu ent­zie­hen und vom kran­ken Kopf auf den gesun­den Kopf zu schie­ben. Nur die star­ke Ver­grö­ße­rung des Niveaus der mate­ri­el­len Ver­sor­gung des Gesund­heits­sys­tems und der Medi­zin­wis­sen­schaft, die Wie­der­eröff­nung eines brei­ten – im Zuge der ver­bre­che­ri­schen »Opti­mie­rung« geschlos­se­nen – Net­zes medi­zi­ni­scher Ein­rich­tun­gen, die Ver­stär­kung des kos­ten­lo­sen Cha­rak­ters des Gesund­heits­sys­tems, die Ver­staat­li­chung der phar­ma­zeu­ti­schen Indus­trie und eine Rei­he wei­te­rer Maß­nah­men eröff­nen den Weg zum Sieg über gefähr­li­che Infek­ti­ons­krank­hei­ten und zum tat­säch­li­chen Anhe­ben der Gesund­heit der Nati­on. Die heu­ti­gen Maß­nah­men der Herr­schen­den sind dazu geeig­net das Leben einer gro­ßen Mehr­heit des Volks zu zer­stö­ren und kom­men der Erklä­rung eines Ver­nich­tungs­kriegs gegen das eige­ne Volk durch die Herr­schen­den gleich. Und die Ver­lus­te in die­sem Krieg sind bereits äußerst groß: das Land ist zur Geschwin­dig­keit des Aus­ster­bens aus der Jel­zin-Ära mit 500.000 – 700.000 und mehr pro Jahr zurück gekehrt.

Im Augen­blick erhebt ein immer grö­ße­rer Teil der Bür­ger die Stim­me gegen die tota­le QR-Kodi­fi­zie­rung Russ­lands. Im gro­ßen Maß­stab gehen Pro­test­be­kun­dun­gen auf die Namen der Staats­füh­rer ein und bre­chen ers­te Pro­test­ak­tio­nen (wie die viel­be­such­te Mahn­wa­che in Jeka­te­rin­burg) gegen den Geset­zes­ent­wurf der Regie­rung aus. Das zeugt von der stei­gen­den Bereit­schaft der Rus­sen Wider­stand gegen die Poli­tik der herr­schen­den Klas­se zu leis­ten und vom Stre­ben des Volks der elek­tro­ni­schen Skla­ve­rei den Weg zu versperren.

Die Kom­mu­nis­ten der Haupt­stadt beauf­tra­gen die Abge­ord­ne­ten der KPRF-Frak­ti­on in der Staats­du­ma, wel­che in Mos­kau gewählt wur­den, gegen die Geset­zes­in­itia­ti­ve zur uni­ver­sel­len Ein­füh­rung von QR-Codes in allen Pha­sen ihrer Prü­fung zu stimmen.

Wir rufen die Mos­kau­er und alle Lands­leu­te dazu auf, aktiv gegen die Will­kür der Herr­schen­den auf­zu­tre­ten und dabei alle lega­len Metho­den und Mög­lich­kei­ten des Kamp­fes gegen die volks­feind­li­chen und dik­ta­to­ri­schen Geset­ze über die fak­ti­sche Miss­ach­tung der grund­le­gen­den ver­fas­sungs­mä­ßi­gen Rech­te der Bür­ger zu nut­zen. Nur mit gemein­sa­men und ent­schie­de­nen Aktio­nen kön­nen wir die vom herr­schen­den kapi­ta­lis­ti­schen Regime vor­be­rei­te­te gesamt­na­tio­na­le Tra­gö­die abwenden!

Stoppt die tota­le Ein­füh­rung der QR-Codes!
Nein zur digi­ta­len Sklaverei!
Nie­der mit der digi­ta­len Diktatur!
Nein zum Faschis­mus, nein zum Kapitalismus!
Weg mit der Olig­ar­chie und ihren Die­nern von der Macht!
Bür­ger, kämpft um eure Rechte!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.