Deutschland zuerst oder »täglich grüßt das Murmeltier«

Ansichten: 481
Lese­zeit4 min

»2022 muss das Ende der Covid-19 Pan­de­mie sein. Aber es muss auch der Beginn von etwas ande­rem sein – einer neu­en Ära der Soli­da­ri­tät«, ver­kün­de­te der WHO-Gene­ral­se­kre­tär beim Medi­en­brie­fing zu Covid-19 am 22.12.21.

Mit dem Wort »Soli­da­ri­tät« wur­den von Anfang an die Maß­nah­men in die­ser Pan­de­mie begrün­det. Die Jun­gen und Gesun­den soll­ten soli­da­risch mit den Alten und Kran­ken sein. Was hat sich aus dem anfäng­lich guten Gefühl, dass man nun als Gesell­schaft zusam­men­hält, um die Kri­se zu über­win­den, ent­wi­ckelt? »Soli­da­ri­tät« wur­de eine kru­de Ein­bahn­stra­ße. Hin­ter dem Wort »Soli­da­ri­tät« ließ sich treff­lich der eige­ne Ego­is­mus und die eige­ne Feig­heit ver­ste­cken. Statt sich um die Älte­ren zu sor­gen, wur­den die­se bevor­mun­det und ein­ge­sperrt. Wo war hier die Empa­thie? An Schu­len müs­sen Kin­der, die auch noch in der Nach­mit­tags­be­treu­ung sind, acht oder mehr Stun­den am Tag Mas­ke tra­gen. »Den Kin­dern macht das nichts«, ist ein Satz, den man von Erzie­hern und Eltern oft hört. Kin­der ver­trau­en Erwach­se­nen. Sie sind gewöhnt, Anwei­sun­gen zu befol­gen. Und sie wol­len »soli­da­risch« sein.

Wäh­rend die Gesell­schaft breit über den Miss­brauch von Kin­dern an Kir­chen redet, spielt sich vor unse­ren Augen und sank­tio­niert von Regie­rung und Gerich­ten längst der nächs­te Kin­des­miss­brauch ab. Für Lüf­tungs­ein­rich­tun­gen oder klei­ne Klas­sen ist kein Geld da. Lie­ber unter­zieht man die Kin­der täg­li­chen Test­pro­ze­du­ren, lässt sie Mas­ke tra­gen oder berei­tet Imp­fun­gen vor, die für klei­ne Kin­der mehr Risi­ko als Nut­zen haben. Wo ist die Soli­da­ri­tät und die Empa­thie der Erwach­se­nen mit den Kin­dern? Men­schen im Wald, die mit ihren Wal­king­stö­cken den Abstand zu Vor­bei­ge­hen­den mes­sen und die­se anschrei­en, dass sie kei­nen Abstand hal­ten. Wo bleibt der Respekt voreinander?

Ich zuerst – schreit es aus deut­schen Häu­sern. Ich zuerst, wenn es um die Imp­fung geht, wenn es um die Auf­fri­schung geht. Geimpf­te erstar­ren in Angst vor den Ungeimpften.

Statt soli­da­risch zu sein und ange­mes­se­ne Prei­se für sei­nen Impf­stoff zu ver­lan­gen, füllt sich Ugur Sahin die Taschen mit Steu­er­gel­dern mit einem Gewinn von 13 Mil­li­ar­den Dol­lar im Jahr 2021. Für Pfi­zer kann man einen Gewinn von mehr als 30 Mil­li­ar­den für 2021 pro­gnos­ti­zie­ren (FAZ, 2.1.21). Wo bleibt die Soli­da­ri­tät der Pharmaindustrie?

»Pau­scha­le Auf­fri­schungs­pro­gram­me wer­den die Pan­de­mie wahr­schein­lich ver­län­gern, anstatt sie zu been­den, indem sie die Ver­sor­gung in Län­der umlei­ten, die bereits über eine hohe Durch­imp­fungs­ra­te ver­fü­gen«, so der WHO-Gene­ral­se­kre­tär beim ein­gangs erwähn­ten Medi­en­brie­fing zu Covid-19 am 22. Dezem­ber 2021.
Die Pan­de­mie zu been­den scheint nicht das Ziel der deut­schen Regie­rung zu sein. Wie könn­te sie ohne Pan­de­mie sei­ne poli­ti­schen Zie­le erreichen?

  • Nur mit der Pan­de­mie konn­te Deutsch­land im Jahr 2020 sein CO2-Ziel erreichen.
  • Nur mit der Pan­de­mie kann wei­ter Geld gedruckt und die Staa­ten finan­ziert werden.
  • Nur mit der Pan­de­mie kann der Staat die­ses Geld an Unter­neh­men wei­ter­rei­chen und sie so bei der Trans­for­ma­ti­on zu »kli­ma­freund­li­chen« Pro­duk­ti­ons­wei­sen sub­ven­tio­nie­ren. Die öffent­li­che Ver­schul­dung stieg bis zum 3.Quartal des Jah­res 2021 um 5,1% gegen­über 2020. Die größ­ten Zuwäch­se an Schul­den hat­ten Bay­ern, Sach­sen und Nordrhein-Westfalen.
  • Statt eines lang­fris­ti­gen Kon­zepts zur Dekar­bo­ni­sie­rung der Indus­trie unter Bei­be­hal­tung des bis­he­ri­gen Wohl­stan­des wird nun mit­hil­fe des Panik­mo­dus Geld an die Unter­neh­men wei­ter­ge­reicht. Schul­den, die die nach­fol­gen­de Genera­ti­on, wegen der abrup­te Aus­stieg aus den fos­si­len Ener­gien angeb­lich gemacht wird, lang­fris­tig belas­ten werden.
  • Nur mit der Pan­de­mie lässt sich unbe­merkt der Ener­gie­krieg mit Russ­land und den OPEC-Län­dern führen.
  • Nur mit der Pan­de­mie kann man die Men­schen in Angst hal­ten, um Ver­än­de­run­gen am Daten­schutz vorzunehmen.
  • Nur mit der Pan­de­mie kann man die Zen­tra­li­sie­rung immer mehr euro­päi­scher Insti­tu­tio­nen vor­an­trei­ben (z.B. HERA oder ein euro­päi­sches Finanzsystem).
  • Nur mit der Pan­de­mie lässt sich ver­schlei­ern, dass ein Black­out nicht wegen der Omi­kron-Vari­an­te droht, son­dern weil Kern­kraft­wer­ke abge­schal­tet wer­den, bevor alter­na­ti­ve Ener­gien in aus­rei­chen­dem Maße zur Ver­fü­gung ste­hen. Und weil die EU-Kom­mis­si­on sich beharr­lich wei­gert lang­fris­ti­gen Gas­lie­fer­ver­trä­gen mit Russ­land zuzu­stim­men, son­dern statt­des­sen auf den Gas­han­del am Spot­markt setzt.

Nein, Soli­da­ri­tät darf man von der deut­schen Regie­rung genau­so wenig erwar­ten, wie von der Mehr­heit der Deut­schen. Den ers­te­ren geht es um ihre poli­ti­sche Kar­rie­re. Wür­de das poli­ti­sche Ver­sa­gen der Regie­ren­den in Euro­pa the­ma­ti­siert wer­den, wür­den die Pro­tes­te viel wei­te­re Krei­se zie­hen. Den letz­te­ren fehlt es an Klug­heit, Mut und Empathie.

Sind die Geg­ner der Impf­pflicht nun die Muti­gen und Empa­thi­schen in die­sem Land? Geht es bei den Pro­tes­ten nur um die per­sön­li­che Angst vor der Imp­fung und um das klei­ne Ich, so läuft der Pro­test in die fal­sche Rich­tung. Und es han­delt sich um die glei­che klein­bür­ger­li­che Angst, wie die Coronaangst.

Der Pro­test braucht eine poli­ti­sche Dimen­si­on. Die poli­ti­schen Lügen der Regie­ren­den sind zu benen­nen. Das kapi­ta­lis­ti­sche Sys­tem und die Kor­rup­ti­on in die­sem Sys­tem ist das Übel.

Was die­sem Land fehlt ist Mut, Empa­thie, Soli­da­ri­tät. »Und täg­lich grüßt das Mur­mel­tier« – erst nach­dem der Prot­ago­nist in die­sem Film sein Ver­hal­ten sozi­al­ver­träg­lich ange­passt hat­te, ging sein Leben wei­ter. So könn­te es Deutsch­land auch erge­hen: »Und jähr­lich grüßt der Coro­na­win­ter«, wenn weder Regie­run­gen noch Men­schen zu ech­ter Soli­da­ri­tät bereit sind. Zu einer Soli­da­ri­tät, die nicht ver­lo­gen ver­schlei­ert, dass es in Wirk­lich­keit um das eige­ne Ich bzw. um die eige­ne Kar­rie­re, die eige­nen Pro­fi­te, das eige­ne Land geht.
Impf­stoff für die Welt – statt Auf­fri­schimp­fun­gen in Euro­pa! Damit die Pan­de­mie 2022 endet.

3 thoughts on “Deutschland zuerst oder »täglich grüßt das Murmeltier«

  1. Wie wäre es mir »Eine Welt ohne Waffen«,oder mit »Lebens­mit­tel und sau­be­res Was­ser für alle« wie wäre es mit »Klos und Abwas­ser« statt smart­pho­ne und digi­ta­ler Überwachung.
    Impf­stof­fe? Ist das nicht nur in den Augen der Phar­ma und B.G. das aller­not­wen­digs­te? Ich habe mei­ne drin­gen­den Zwei­fel, den Hun­gern­den, Frie­ren­den und Durs­ti­gen, von Bom­ben und Schuss­ver­let­zun­gen befroh­ten sol­cher­lei als All­heil­mit­tel nahezulegen.

    1. Vie­len Dank für Dei­nen Kom­men­tar. Ich stim­me Dir in allen Punk­ten zu. Nimmt man die Prot­ago­nis­ten des aktu­el­len Spek­ta­kels ernst, so kommt man zu dem Ergeb­nis, dass sie sich selbst nach ihren eige­nen Regeln nicht soli­da­risch ver­hal­ten. Mir drängt sich hin und wie­der der Ein­druck auf, dass es nicht nur um Impf­stof­fe für die Welt, son­dern auch um Geld für die Welt geht. Dass Ugur Sahins Kon­ter­fei in Zukunft einen Euro-Schein zie­ren soll, unter­streicht die­sen Ein­druck noch. Auch die Erwäh­nung von Imp­fung und Ent­schul­dung der armen Län­der in einem Atem­zug, lässt mich auf­hor­chen. Es geht m.E. um mehr als um Imp­fung. Beim IWF wer­den für jedes Land sowohl Maß­nah­men gegen Covid als auch poli­ti­sche und finan­zi­el­le Maß­nah­men der Län­der aufgeführt.
      https://​www​.imf​.org/​e​n​/​T​o​p​i​c​s​/​i​m​f​-​a​n​d​-​c​o​v​i​d​1​9​/​P​o​l​i​c​y​-​R​e​s​p​o​n​s​e​s​-​t​o​-​C​O​V​I​D​-19
      Sofern finan­zi­el­le Unter­stüt­zung an Impf­pro­gram­me gekop­pelt wäre, wäre es ein dop­pel­tes Ver­bre­chen an den armen Län­dern. Sowohl vom IWF als auch von den Hil­fe ver­wei­gern­den Län­dern. Das ist nur eine Spe­ku­la­ti­on. Man kann es nicht bewei­sen, nur vermuten.

  2. Die PCR- Tests sind unge­eig­net eine Infek­ti­on anzuzeigen!!
    Auf den wis­sen­schaft­lich nicht rele­van­ten Test­ergeb­nis­sen wer­den die poli­ti­schen Entscheidungen
    getrof­fen, sprich
    Aus­ru­fung der Pandemie
    Ver­ab­schie­dung von Pan­de­mie – Ter­ror und Parlamententmachtungsgesetzen
    Impf­zwang – direkt und direkt durch Dro­hun­gen, Ver­het­zung der Men­schen gegen ande­re mit­tels Dis­kri­mi­nie­rungs­ge­set­zen und ‑maß­nah­men
    Ver­nich­tung von Exis­ten­zen im pri­va­ten Bereich und im Mittelstand
    dazu: Die Impf­stof­fe sind gesund­heits­schäd­lich und die Ver­trä­ge mit den Her­stel­lern schlie­ßen deren Ver­ant­wor­tung im vol­lem Umfang aus.
    Die­se Regie­rung han­delt bewusst und ziel­stre­big gegen das Volk unter Nut­zung aller Machtmittel:
    dazu gehö­ren: Poli­zei, Armee, Büro­kra­tie und die gleich­ge­schal­te­ten Regierungsmedien
    dazu: der baye­ri­sche Haupt- Pan­de­mie – Ter­ro­rist Söder hat die Poli­zei bereits mit Pan­zer­fahr­zeu­gen, schwe­ren Waf­fen und Hand­gra­na­ten ausgerüstet
    Die­se Regie­rung hat jeg­li­che Legi­ti­ma­ti­on zur Aus­übung von Regie­rungs­hand­lun­gen bewusst ver­spielt und gehört umge­hend ent­mach­tet! Nur so kann noch grö­ße­re Scha­den vom Volk abge­wen­det werden!
    Es gilt unser Grund­ge­setz, das Wider­stand bei den Ver­su­chen die Demo­kra­tie zu zer­stö­ren zur Pflicht der Bür­ger wird!
    Auf die Dau­er kann eine Demo­kra­tie nur bestehen wenn
    die 1% Rei­chen- Schma­rot­zer ersatz­los ent­eig­net werden
    das kri­mi­nel­le aber durch die Geset­ze der Schma­rot­zer-Eli­ten gedeck­te spe­ku­la­ti­ve Finanz­sys­tem abge­schafft wird!
    Da das mit den jet­zi­gen Regie­rung nicht mög­lich ist, muss die­se ent­fernt wer­den und durch eine
    wah­re Volks­ver­tre­tung ersetzt werden!
    Das ver­langt ein Volks­wahl­sys­tem, das sichert, dass nur Ver­tre­ter der Inter­es­sen des Vol­kes bestimmen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.