Generalstreik in Guadeloupe wirkt

Demonstration Guadeloupe
Ansichten: 364
Lese­zeit1 min

Seit Wochen gibt es Pro­tes­te auf den fran­zö­si­schen Kari­bik­in­seln Mar­ti­ni­que und Gua­de­lou­pe. Die­se rich­ten sich gegen die Coro­na-Impf­pflicht für Gesund­heits­be­ru­fe. Neben zahl­rei­chen Demons­tra­tio­nen fand auch ein Gene­ral­streik statt.

Mit Erfolg, wie sich gezeigt hat. Die Ein­füh­rung der Zwangs­imp­fung wur­de nun auf den 31. Dezem­ber 2021 »ver­scho­ben«. Das Gehalt der sus­pen­dier­ten Beschäf­tig­ten wird wei­ter­ge­zahlt und die Regie­rung will nun mit den Strei­ken­den in einem »Dia­log« tre­ten und sie von der Sinn­haf­tig­keit der »Imp­fun­gen« bzw. der Injek­ti­on expe­ri­men­tel­ler Sub­stan­zen über­zeu­gen. Dass dies gelin­gen wird, darf man bezweifeln.

Es zeigt sich: Ein Gene­ral­streik wirkt und kann das Regime der Coro­na-Dik­ta­tur ins Wan­ken bringen.

Auch die ers­ten Signa­le aus Öster­reich sind ermu­ti­gend. Nach der größ­ten Demons­tra­ti­on in der Geschich­te der Zwei­ten Repu­blik mit 100.000 bis 300.000 Teil­neh­mern am 20. Novem­ber und einem erfolg­rei­chen Warn­streik am 1. Dezem­ber 2021 tra­ten am 2. Dezem­ber Bun­des­kanz­ler Schal­len­berg und ÖVP-Obmann Kurz zurück. Die­se schwe­re Regie­rungs­kri­se hat sicher­lich etwas mit dem ent­schlos­se­nen Wider­stand der Öster­rei­cher gegen Impf­pflicht und Coro­na-Dik­ta­tur zu tun.

Nur in Deutsch­land herrscht immer noch Fried­hofs­ru­he. Das Bun­des­ver­fas­sungs­ge­richt winkt unver­fro­ren jede noch so absur­de Grund­rechts­ein­schrän­kung in einem schlam­pig ver­fass­ten Beschluss durch, die Regie­rung ver­hängt dau­er­haf­te Ein­schrän­kun­gen gegen Unge­impf­te, die die­je­ni­gen gegen die Juden in den Jah­ren 1933 bis 40 sogar noch über­tref­fen und berei­tet eine all­ge­mei­ne Impf­pflicht vor. Die­se bru­ta­len Ein­schrän­kun­gen gehen sogar der Wirt­schaft zu weit. Der Ein­zel­han­dels­ver­band befürch­tet Umsatz­ein­bu­ßen von bis zu 50%. Frei­lich inter­es­sie­ren ihn nur die Umsät­ze und nicht die Men­schen. Ist er doch für eine Impf­pflicht. Unter den Beschäf­tig­ten bro­delt es: Die Ber­li­ner SVG muss wegen der zahl­rei­chen Krank­schrei­bun­gen nach der Durch­set­zung von 3G am Arbeits­platz ihr Ange­bot redu­zie­ren. Mehr pas­siert in Deutsch­land noch nicht.

Quel­len:

https://​unser​-mit​tel​eu​ro​pa​.com/​w​i​d​e​r​s​t​a​n​d​-​l​o​h​n​t​-​s​i​c​h​-​f​r​a​n​k​r​e​i​c​h​-​v​e​r​s​c​h​i​e​b​t​-​c​o​r​o​n​a​-​i​m​p​f​z​w​a​n​g​-​i​n​-​k​a​r​i​b​i​s​c​h​e​n​-​u​e​b​e​r​s​e​e​g​e​b​i​e​t​en/

https://​www​.anti​-spie​gel​.ru/​2​0​2​1​/​b​e​s​c​h​l​u​e​s​s​e​-​d​e​r​-​c​o​r​o​n​a​-​k​r​i​s​e​n​s​i​t​z​u​n​g​-​d​i​e​-​c​o​r​o​n​a​d​i​k​t​a​t​u​r​-​i​s​t​-​a​u​s​g​e​r​u​f​en/

https://​de​.rt​.com/​m​e​i​n​u​n​g​/​1​2​7​8​3​6​-​c​o​r​o​n​a​-​p​o​l​i​t​i​k​-​m​a​d​e​-​i​n​-​g​e​r​m​a​ny/

https://​de​.rt​.com/​i​n​l​a​n​d​/​1​2​7​8​9​8​-​f​o​l​g​e​n​-​v​o​n​-​2​g​-​d​e​u​t​s​c​h​e​r​-​e​i​n​z​e​l​h​a​n​d​el/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.