Die Initiative »Allianz der Geimpften & Ungeimpften« geht an den Start

Ansichten: 696
Lese­zeit2 min

Am 28. Dezem­ber zir­ku­lier­te der Auf­ruf der »Alli­anz der Geimpf­ten & Unge­impf­ten« in Tele­gram, wo er von meh­re­ren ein­schlä­gi­gen Kanä­len geteilt wur­de wie etwa in dem der »Frei­en Lin­ken Zukunft«, bei Alex­an­der Ehr­lich, Ralf Lud­wig oder San­dra Gabri­el wie wei­te­ren Kanälen.

Ihr Slo­gan lau­tet »für Viel­falt, Mensch­lich­keit und Zusam­men­halt«. Mag­Ma woll­te mehr wis­sen und hat nach­ge­schaut und nachgefragt.

Auf der Web­site der »Alli­anz der Geimpf­ten & Unge­impf­ten« oder »AGU« liest man über sie und ihr Ziel fol­gen­des: »Dies ist eine Platt­form zur regio­na­len Ver­net­zung aller Men­schen, die der Spal­tung in Geimpf­te und Unge­impf­te ein Ende berei­ten wollen.«

Sobald 100.000 Men­schen regis­triert sei­en, sol­len regio­na­le Stell­ver­tre­ter gewählt wer­den, die die bun­des­wei­te Zusam­men­ar­beit der ver­schie­de­nen Regio­nal­grup­pen ermög­li­chen soll. Fer­ner bestehe das Ziel im Aus­ar­bei­ten einer »gemein­sa­me Stra­te­gie für einen bun­des­wei­ten Akti­ons­tag«. An die­sem sol­len die For­de­run­gen der »Alli­anz der Geimpf­ten & Unge­impf­ten« in die Öffent­lich­keit getra­gen wer­den. Ihnen sol­le solan­ge »Nach­druck« ver­lie­hen wer­den, bis sie erfüllt sei­en. Dies sei im Dia­log und unter Gewalt­ver­zicht zu errei­chen, heißt es weiter.

Bei den bereits ange­spro­chen­den For­de­run­gen han­delt es sich um vier schein­bar bereits vor­ge­ge­be­ne For­de­run­gen, nämlich:

  • Gesetz­li­ches Ver­bot jeg­li­cher Impf­pflicht in Bezug auf Covid-19
  • Wirk­sa­me Sofort-Maß­nah­men für mehr ver­füg­ba­re Intensivbetten
  • Gesetz­li­ches Ver­bot von 1G, 2G und 3G am Arbeits­platz und in öffent­li­chen Verkehrsmitteln
  • Gesetz­li­ches Ver­bot von 1G und 2G im gesam­ten öffent­li­chen Raum

Wie die­ses Vor­ha­ben in die Tat umge­setzt wer­den soll, dar­über infor­miert näher ein in vier Tei­le geglie­der­tes Sta­tut. Im ers­ten wird erläu­tert, dass »Dezen­tra­li­tät« und »Spen­den­ver­zicht« den Cha­rak­ter der »AGU« prä­gen sol­len, die sich als »eine Initia­ti­ve zur dezen­tra­len Mobi­li­sie­rung demo­kra­tisch und fried­lich gesinn­ter Bür­ger« sieht. Im zwei­ten Teil wird die Wahl von Stell­ver­tre­tern erläu­tert. Der drit­te und detail­lier­tes­te wid­met sich dem Ablauf der »Pla­nungs­pha­se« sowie kon­kre­ten Moda­li­tä­ten kol­lek­ti­ver Ent­schei­dungs­fin­dungs­pro­zes­se. Der vier­te und letz­te Teil wid­met sich knapp der »Akti­ons­pha­se«.

Die »AGU« scheint also bereits im Vor­feld grund­sätz­li­che Fra­gen der Form wie der Metho­de beant­wor­tet zu haben. Sie fokus­siert sich auf ein klar defi­nier­tes und the­ma­tisch begrenzt­zes Ziel.

Dies bestä­tigt auch einer der Initia­to­ren der Initia­ti­ve auf Nach­fra­ge der Mag­Ma. Er erläu­ter­te fer­ner, dass vor allem Unzu­frie­de­ne mit den der­zei­ti­gen »Coro­na-Maß­nah­men« erreicht und mobi­li­siert wer­den sol­len, die nicht bereits bei Tele­gram sind und die sich von der Quer­den­ker­men­ta­li­tät nicht abge­holt fühl­ten, die viel­leicht ange­sichts der Schmäh­kam­pa­gnen däch­ten es han­de­le sich bei let­ze­ren ohne­hin nur um »Spin­ner« und der­glei­chen. Das Poten­ti­al schät­ze er dies­be­züg­lich im zwei­stel­li­gen Mil­lio­nen­be­reich. Die Mobi­li­sie­rung sol­le zugleich die ver­schie­de­nen loka­len »Mon­tags­spa­zier­gän­ger« regio­nal und über­re­gio­nal ver­net­zen, um die über­bor­den­de Pro­test­wel­le orga­ni­sier­ter und ziel­stre­bi­ger zu machen und schluss­end­lich zum Erfolg zu führen.

Zudem erläu­ter­te er den auto­ma­ti­sier­ten Mobi­li­sie­rungs­pro­zess, der über die Anmel­dung per Email funk­tio­niert. Bei der Regis­trie­rung ist ein nahe­lie­gen­der Treff­punkt anzu­ge­ben. Das Sys­tem gene­riert zwei Tage vor Ter­min eine Erin­ne­rungs­mel­dung. Wie vie­le Inter­es­sier­te sich tref­fen wol­len, dar­über kann man sich vor­ab bereits auf der Web­site infor­mie­ren. Mag­Ma hat die Tech­nik aus­pro­biert. Sie funk­tio­niert. Über­dies stellt die »Alli­anz der Geimpf­ten & Unge­impf­ten« Druck­vor­la­gen für Fly­er, Pla­ka­te und ähn­li­ches zur Ver­fü­gung, so einer der Initiatoren.

Bereits inner­halb von 24 Stun­den haben sich schon über 400 Leu­te regis­triert. Mag­Ma wird die­ses span­nen­de Pro­jekt mit Auf­merk­sam­keit beglei­ten und ihre Leser über Fort­schrit­te auf dem Lau­fen­den halten.

One thought on “Die Initiative »Allianz der Geimpften & Ungeimpften« geht an den Start

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.