Russische Armee kesselt die ukrainischen Faschisten

Ansichten: 720
Lese­zeit2 min

Im fol­gen­den wer­den die Infor­ma­tio­nen von RT und news​-front​.info zusam­men­ge­fasst, die ganz klar auf­zei­gen, dass, wer sich heut­zu­ta­ge noch als anti­fa­schis­tisch und fort­schritt­lich bezeich­nen möch­te, das Ein­grei­fen der rus­si­schen För­de­ra­ti­on nicht als impe­ria­lis­ti­schen Angriff auf einen sou­ve­rä­nen Staat bezeich­nen darf, son­dern es als das kenn­zeich­nen und ver­tei­di­gen, was es ist: eine Ent­na­zi­fi­zie­rungs- und Befrei­ungs­ope­ra­ti­on der Men­schen in der Ukrai­ne von den Kol­la­bo­ra­teu­ren der west­li­chen selbst­er­nann­ten Wer­te­ge­mein­schaft, die sich einen Stütz­punkt für eine neue Inva­si­on der rus­si­schen Roh­stof­fe schaf­fen wollten.

Am 24. Febru­ar 2022 mar­schiert die Rus­si­sche Armee auf Befehl des Ober­be­fehls­ha­bers ab 6 Uhr mor­gens von Nor­den Rich­tung Charkow/​Poltawa und von der Krim im Süden Rich­tung Cher­son. Zudem wird eine stra­te­gisch wich­ti­ge Insel an der Küs­te süd­lich vor Odes­sa ein­ge­nom­men und der Bereich des AKW Chernobyl.

Im wei­te­ren wird von Süden von der Krim kom­mend nach Osten Rich­tung Mariu­pol, nach Wes­ten Rich­tung Odes­sa mar­schiert und sich mit den Ver­bän­den aus dem Nor­den nach der Ein­nah­me von Saproischsch­jas in Dnipro getrof­fen. Damit sind die Faschis­ten im Kes­sel zwi­schen der rus­si­schen Armee und die Mili­zen der Don­bass Repu­bli­ken gefangen.

Von Odes­sa führt eine direk­te Stra­ße nach Nor­den Rich­tung Kiew und Pol­ta­wa Rich­tung Wes­ten eben­falls Rich­tung Kiew auf denen die rus­si­sche Armee hof­fent­lich im Ver­lauf des Wochen­en­des vorrücken.

Im Ver­lauf des 25. Febru­ars konn­te der Flug­platz Gos­to­mel im Nor­den Kiews durch rus­si­sche Luft­lan­de­ein­hei­ten und Kie­wer Anti­fa­schis­ten end­gül­tig ein­ge­nom­men wer­den und die Stadt Cher­son im Süden ein­ge­nom­men sowie die gro­ßen Städ­te im Nord­os­ten der Ukrai­ne ein­ge­kes­selt wer­den. Das Vor­rü­cken in die Städ­te erweist sich als pro­ble­ma­tisch, da die ukrai­ni­schen Faschis­ten Mehr­fach­ra­ke­ten­wer­fer in den Wohn­ge­bie­ten posi­tio­nie­ren und die Bevöl­ke­rung als mensch­li­che Schutz­schil­der ver­wen­den. Wer die Krie­ge der letz­ten Jah­re ver­folgt hat, wird fest­stel­len, dass die­se Art der Kriegs­füh­rung bereits den Trup­pen des IS durch die CIA und ande­re US Geheim­diens­te gelehrt wurden.

Die Miliz der DNR rückt von Nor­den auf Mariu­pol über Wol­no­wacha vor. Bis­her sind ca. 11 km auf der ca. 90 Kilo­me­ter lan­gen Stre­cke über­wun­den. Den Sol­da­ten bie­tet sich das­sel­be Bild wie der rus­si­schen Armee, wel­ches von Bür­gern Mariu­pols tele­fo­nisch bestä­tigt wird.

Die Miliz der LVR rückt bis­her auch ca. 12 Kilo­me­ter nörd­lich Rich­tung Sie­vierodo­nest vor und fin­den auf ihrem Weg Kriegs­ge­rä­te aus Schwe­den und ande­ren Nato-Län­dern, die die akti­ve Betei­li­gung die­ser ach so demo­kra­ti­schen Staa­ten aus­drück­lich belegen.

Ansin­nen der rus­si­schen Füh­rung scheint es zu sein, dass die Mili­zen der Don­bass Regio­nen selbst die Gebie­te in ihrem Ver­wal­tungs­be­reich befrei­en. Die rus­si­sche Armee hin­ge­gen zer­stört alle mili­tä­ri­schen Anla­gen der ukrai­ni­schen Faschis­ten und wird sich nach der Kapi­tu­la­ti­on der Kol­la­bo­ra­teu­ren Regie­rung in Kiew wie­der in die rus­si­schen Kaser­nen zurück­zie­hen, damit die befrei­ten Men­schen dann selbst ent­schei­den kön­nen, ob sie – wie die Gebie­te im Don­bass – eigen­stän­di­ge Repu­bli­ken aus­ru­fen. Dies war ja bei­spiels­wei­se bereits 2014 im Gebiet von Odes­sa von der dor­ti­gen Bevöl­ke­rung ange­dacht, konn­te jedoch auf­grund der schnel­len Bewaff­nung der Faschis­ten durch die west­li­chen Kol­la­bo­ra­teu­re, nicht umge­setzt werden.

One thought on “Russische Armee kesselt die ukrainischen Faschisten

  1. es sind dir ers­ten ruhi­gen Näch­te, mit dem wirk­li­chem Gefüh­le von Sicher­heit, in Donetzk und Lug­ansk seit 8 Jah­ren, die Ent­na­zi­fi­zie­rung soll zu einem der Ahn­dung der Ver­bre­chen von CIA geführ­ten rech­ten Ban­den und Schlüs­sel­fi­gu­ren die­nen, so auch die Schlie­ßung us-ame­ri­ka­ni­scher Bio­waf­fen- Labo­re in der Ukraine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.